Vater und Sohn Lagerfeuer Tour mit Huskys

 

Lagerfeuer Tour mit Huskys für Vater und Sohn aus dem noch unverschneiten Erzgebirge......

 

 

Vater und Sohn aus dem noch nicht verschneiten Erzgebirge kamen ins Schlittenhunde Kombinat Knobelsdorf zu einer Lagerfeuer Tour mit Huskys .. natürlich gleich im Blaumann - weil der Erzgebirgler denkt logisch & praktisch. Was perfekt für ein Hundeschlitten Abenteuer ist, weil Huskys lassen sich logisch und praktisch gedacht sehr gut handhaben, vor allem sibirische Huskys, die nur logisch und für sich selbst praktisch denken und dadurch recht einfach zu erziehen sind:). Also alle Huskys aus dem Freilauf gelassen  zur Begrüßung und das große Kuscheln kann anfangen. Schnell ist man vertraut und kann so gemeinsam das große Husky Abenteuer angehen. Huskys gemeinsam die Zuggeschirre  anziehen, zwischen durch kuscheln  mit Huskys und alle Huskys verladen, geht mit echten Blaumännern aus dem Erzgebirge wie das Brezel backen. Vater und Sohn sind ein gutes Team und die Frauen haben wie immer alles im Blick. Also geht es in den Wald zum Schlittenhunde Abenteuer mit Lagerfeuer  auf Rädern, da auch bei uns noch kein Schnee liegt. Blaumann straff gezogen, Husky 1 mal 1 praktisch, logisch erklärt, wie man unsere 7 - 8 gut trainierten Knobelsdorfer Huskys fährt und Ready here we Go........ unsere Huskys sind sportlich unterwegs , da wir sie auch den Sommer über wie Sportler bewegen, sind sie schon recht fit und starten daher kraftvoll mit den beiden Männer durch . Im Wald ist es kühler, den Sturmschaden durch Sturm Fredericke hat man jetzt fast aufgeräumt und so coole neue Wege in den Wald gelegt. Und mit Gästen, die im Blaumann zu uns kommen und ein gewisses Händchen für unsere Huskys zeigen, fahren wir, wenn gewünscht, abseits der sicheren Wege gerne auch mal über Stock und Stein mitten durch den Wald. Zum einen ist es ein gutes Training für die Huskys, es macht allen mehr Spaß, als gewohnte Wege zu laufen und  unsere Gäste sehen, was echte Teamarbeit mit Huskys bedeutet. So fahren wir durch tiefe Spurrillen, tiefe Schlammlöcher umgefallene Bäume und dirigieren dabei unsere Huskys nur per Kommando vom Fahrrad aus, & machen Fotos vom Husky Abenteuer.

 

 

 

Und innerlich muss ich da manchmal lachen, in Alaska, als wir noch mit den Huskys von Lance Mackey trainierten, war unsere und Lance Devise ..... i like it wild ....... und ich brauchte immer einen Baum, eine Eisenstange - im Boden gefroren oder einen Schnee Anker, um das Team zu halten, wild & frei eben ......lach ...da musste eben erst die beste ostdeutsche Tierheilpraktikerin und Tierpsychologin Conni Köhler kommen, um mir zu sagen, wild kannste 

 

hacken, hier in Sachsen zählt Coolness und Ruhe klar, weil hier wohnt der nächste Nachbar keine 10 km weg und wir wollen hier noch etwas wohnen bleiben, weil Knobelsdorf ist wunderschön und zuhause, klar  ......... und aufgrund dieser ihrer Aussage musste der Musher, der knapp  10 Jahre in Alaska & Canada Huskys trainierte, jetzt umdenken beim Schlittenhunde Training, was zudem ja auch vollkommen Sinn macht und logisch ist. Und als guter Schlittenhunde Guide sollte man eh fähig sein, sich auf jede Situation neu einzustellen . Und eigentlich ist es so logisch, so einfach, so effizient, so cool und ich muss deshalb schmunzeln, weil dieser mehr als weise Vorschlag von einem echten Schlittenhunde Greenhorn kommt, welcher aber eine logische und sehr gute Tierpsychologin ist und Hunde „lesen“ kann. Und Logik ist die beste Methode, um Huskys, besonders sibirische Huskys zu trainieren ....... lach und seit wir mit Connis Hinweis nun trainieren und Coolness zu unserer Schlittenhunde Philosophie geworden ist, ist das Leben mit Huskys so viel einfacher & entspannter geworden und deswegen muss ich ab und zu  mal in mich hinein schmunzeln ......... Wenn wir mit den Huskys unterwegs sind und die Einfachheit ihrer Coolness mich begeistert.... kein Stress mehr beim Anspannen , unsere Huskys legen sich ab und warten einfach, kein Baum , kein Schnee Anker mehr notwendig , ich brauch eigentlich nicht mal mehr  eine Feststell-Bremse,die Raketen stehen, liegen  & laufen  auf Kommando , selbst aus vollem Lauf stehen sie und legen sich dann ab. Irgendwas ist am Schlitten am Trainingswagen oder mit den Huskys , keine panische Suche nach einem Baum oder tief gefrorenen Schnee für den Schnee Anker mehr ........ nur ein Kommando , Husky hält an, legt sich ab ...... wartet bis der Job gemacht ist und weiter geht’s. Vollkommen entspannt und zu 98% sicher, ein Schneeanker gibt auch nur 99%, daher frag ich mich, wieso ich da nicht selber drauf gekommen bin....... lach.....und die Bande ist dabei so entspannt geworden, sie lernen ja mit und wissen, wie effektiv & kräftesparend das eigentlich ist...,.. Wenn andere Hunde kommen oder ein Reh, ein Rotte Wildschweine, ein Hase, eine Katze, ein  Kommando und die Huskys stehen oder liegen. Und das geht sogar  mit sibirischen Huskys, die ja  angeblich einen exorbitanten Jagdtrieb haben sollen, oder schwer zu erziehen sein sollen. Es braucht etwas Zeit und Training und man muss ihre Seele pflegen, sie brauchen klare Regeln und Grenzen – Connis Job und sinnvolles, kontinuierliches Training – mein Job - und so klappt es mit den Huskys  und alles steht oder liegt:)) .....nicht immer entspannt, wenn das Reh zu nah ist, weil es sie schon reizt und nicht ganz leicht fällt, aber an der Katze oder anderen Hunde Teams fährt man cool vorbei . Aber man muss immer achtsam sein, denn wie gesagt: zu 98%  funktioniert es mit guter Sicherheit, aber man muss sich bewusst sein, dass die Huskys die 2 % Freiheit  dann feiern wie bleede  und alle auf einmal im ganzen Rudel .natürlich ............lach aber da man immer achtsam ist und die Augen überall hat als  Husky / Schlittenhunde Typ, fängt man das meistens früh genug ab, wenn die Versuchung eben zu groß ist .......aber unsere Huskys überraschen uns immer wieder, wie entspannt und clever man sein kann und wie sie mitarbeiten und lernen , und dann  kraftvoll  durchstarten, wenn man sie lässt ........ coole Gang die Knobelsdorfer Robben