Ferienabenteuer Husky für Hort Kinder

 

Ferienabenteuer Husky für Hort Kinder

 

oder gutes Main Leader Training für Leithunde, die in sich ruhen.......

 

20 Hort-Kinder aus Döbeln marschieren im Gänsemarsch wohl kontrolliert auf unseren Hof vom Schlittenhunde Kombinat zu Knobelsdorf. Noch haben die beiden Erzieherinnen die kleinen Hippies im Griff, doch dann setzen wir alle 20 Kinder auf einen großen Strohballen bei uns in die Scheune. Conni unsere Kombinats Chefin und Deutschlands beste Tierheilpraktikerin mit nun neuer Praxis auf der Dorotheenstraße.7 (www.tierheilpraxiskoehler.de), in Chemnitz gibt klare Anweisungen an die Rasselbande, wie sich echte Musher und kleine Schlittenhunde zu benehmen haben. Nämlich mit Respekt und Heiterkeit ihrer Umwelt gegenüber. Dann schießen unsere 7 Huskys schon in die Scheune und nach einem kurzen Aufschrei der Überraschung liegen alle Kinder zusammen mit unseren Huskys im Stroh und kuscheln.:)!

 

Pinu ist wie immer sofort im Kuschelkoma, jeder unserer Hunde weiß genau, wie er den Typ Kind um den Finger zu wickeln hat, der ihm angenehm erscheint. Avani zum Beispiel - unsere beste Leithündin oder wie man in aristokratischen Fachkreisen wohl auch Main Leader sagt, war am Anfang immer sehr scheu, gegenüber Kindern und überhaupt. Jetzt hat sie gelernt, sich die Kinder auszusuchen, die ihrer Art entsprechen, leise, schüchtern, ruhig, zielstrebig und sehr schlau. Ihre Trefferquote liegt jetzt bei 100 % , sie erwischt immer die/den Klassenbesten. Und diese Fähigkeit bringt sie dann auch in ihre Arbeit als Single/Double-Leader ins Team mit ein und führt es so immer selbstbewusster, sicherer und cleverer an.

 

Tala und Pinu haben so viel Selbstbewusstsein, sie wickeln jedes Kind um den Finger und Lotte unser Dampfhammer ist kein Freund von Scheinheiligkeit, sie ist mehr für klare Worte und Ansagen. So rennt sie gerne alle Kinder einfach über den Haufen im Stroh und küsst sie dann wieder liebevoll wach. Mamid - unser Alpha Rüde - wirkt einfach durch seine Ruhe und seinen sibirischen/russischen Stolz, jedes Kind will natürlich den Boss als Freund haben..:)

 

Nach dem alle im Stroh versunken sind und alle Allergien, sonstige Warnungen und Volkskrankheiten über Huskys, Stroh und Mutter Erde im wahrsten Sinne im Stroh verpufft sind, marschieren wir mit den Kindern ins Hundehaus und die Hunde zeigen den Kindern dann, wo sie leben, schlafen und ganz Husky sein dürfen.

 

Doch jetzt ist genug gekuschelt und wir zeigen den Kindern dann, wie es sich anfühlt ein echter Schlittenhund zu sein. Das Reifenziehen wird immer zum Spektakel, besonders für die, die schon einmal bei uns waren. Die sind hoch motiviert und wollen unbedingt beweisen, dass sie besser & schneller geworden sind. Sofort entbrennt der Klassenkampf Jungs gegen Mädchen und alle Kinder legen sich echt ins Zeug. Was cool ist, weil man sieht, was eigentlich in den Kindern steckt, nämlich echte Sportskanonen, die man eigentlich fördern sollte, wie eben zu guten alten Kombinats Zeiten. „WOBEI“ die Jungs wohl etwas mehr Förderung bräuchten als Mädels. Denn die Mädels haben schon wieder die Bestzeit gesetzt und somit wie immer klar gewonnen,..... damned.....:)....ganz in Susan Butcher Manier eben....;)

 

Da es heute doch echt zu warm war, entschieden wir uns spontan, mit den Kindern und den Huskys spazieren zu gehen, anstatt einer Schlittenfahrt durch den Sommer. Also alle 20 Kinder ab ins Hundehaus und unseren Huskys das Geschirr/Harness angezogen. Bestes Main Leader Husky Training, denn wenn 20 Hort-Kinder über 7 Huskys herfallen und anziehen wollen, bedarf es Huskys, die tief in sich ruhen und sich nicht vor Aufregung auf die Zungen beißen...:))feix/lach... Die Hunde sind schnell angezogen, je zwei Kinder haben einen Husky an der Strippe und dann geht es hinaus aufs Feld mit der Bande. Dann lernen wir den Kindern die gängigsten Schlittenhunde-Kommandos, die für uns wichtig sind. Wie, stehen bleiben, hinlegen, links herum, rechts herum, gerade aus, Drehung links, Drehung rechts, an by etc. Und so bekommt jeder von unseren Hunden sein ganz eigenes Leader Training von den Kinds, obwohl unsere Huskys mittlerweile so clever sind, dass die Kids eher auf die Hunde hören wie anders herum....:). Und so kann man wieder gut sehen, dass die wahre Kraft in der inneren Ruhe einer ausgeglichener Seele liegt. Denn meistens sind ein paar Kinder immer ruhiger, als die anderen, laufen dabei etwas abseits vom Main Stream und zeigen so individuelles Denken und Verhalten. Was heutzutage leider sehr selten geworden ist - oder gar verpönt. Und bei solch klein wenig Individualität, hören unsere Huskys viel besser als bei all jenen, die laut schreiend der Masse hinterher laufen. Die Kinder sind begeistert und jagen als bunter Haufen in einer riesigen Staubwolke lachend übers Feld , unsere Huskys spielen mit den Kids in ihrer gewohnt liebenswerten Art.

 


 

Die Zeit verfliegt , alle Kinder sind happy , dreckig, haben rote Wangen und schmutzige Knie und kommen jetzt erst so richtig in Fahrt, da ist es schon wieder Zeit Abschied zu nehmen. Die Jungs wollen unbedingt wiederkommen und beweisen, dass sie schneller sind als die Mädchen und die Mädels feiern das Leben und ihren Sieg über die Jungs. Die Kinder haben diesmal alle feine Hunde Leckerlis mitgebracht (die Eltern haben vorbildlich vorher angerufen und gefragt, ob sie dürfen, daher ein großes Lob auch an alle Eltern) und so haben wir sie alle gemeinsam im Hundehaus unter den Hunden verteilt, was ein wohlverdientes Festessen für die Huskys war. Und es zeigt sich auch hier wieder, dass die ruhigsten, entspanntesten und cleversten Hundeseelen von den Kindern immer das Meiste abbekommen. Gute Main Leader lernen sehr schnell und in allen Lebenslagen, so sehen wir 7 tiefen entspannte Huskys, die sich von den Kindern in einer Seelenruhe ohne jegliches Anzeichen von Futterneid, vollstopfen lassen.

 

Danach schreiten die Kinder wieder im kontrolliertem Gänsemarsch vom Hof vom Schlittenhunde Kombinat zu Knobelsdorf. Vor Aufregung & Heiterkeit von dem gerade Erlebten großen Ferienabenteuer schnattern die Kinder auch wie ein Haufen kleiner Gänse, laut, wild durcheinander aber happy. Unsere Hunde fallen in dem Augenblick, als das letzte Kind den Hof verlassen, hat in ihren wohlverdienten Dornröschenschlaf. Denn wenn Main Leader/Huskys so lange fokussiert, voll konzentriert und in der Verantwortung stehen müssen, schafft sie das mehr, wie ein 50 km Run. Aber es fördert auch ihre mentale Stärke, gibt ihnen Selbstsicherheit, und eine echt coole gesunde nordisch kühle Arroganz, die sie dann als Leithunde im Team zu nutzen wissen.

 

Sicher kann man auf die Geburt des Messias oder des einen Main Leaders, der da aller paar Jahre mal erscheint warten, doch man kann gute Main Leader auch trainieren. Was mehr Aufwand und Arbeit bedeutet – sicher - und einen mehr in die Verantwortung nimmt, als auf den Messias zu warten. Aber so lebt man wenigstens Schlittenhunde Philosophie etwas bunter und ein wenig abseits vom Main Stream. Susan Butcher und Lance Mackey sind da für uns gute Inspiration und unsere dreibeinigen Robben sowieso:).

 

Vor der abendlichen Raubtierfütterung wurde kein Husky mehr gesehen.......

 


 

In dem Sinne: Danke Kinder, schön sportlich bleiben, auf Mutter Erde achten und Jungs......schneller werden..;))