Kinder Abenteuer Geburtstag mit Huskys "Bei Sonnenschein kann jeder" 5.5.2017

 


8 Mädels schneien ein, ins Schlittenhunde Kombinat Knobelsdorf und am Horizont grummelt und grollt eine dunkle Gewitterfront in Richtung Knobelsdorf. Also, ab in unsere Scheune um dem Hühnerhaufen zu bändigen. Conni weißt die Mädels ein und erzählt ihnen pädagogisch wertvoll „kreichen ist uncool“ und die Hunde gehen immer zu den ruhigen und schüchternen Menschen. So ruhig war es noch nie bei uns in unsere Scheune bei einem Kindergeburtstag. 8 Mädels sitzen auf einem großen Strohballen und warten mucksmäuschenstill auf unsere Russischen und Alaskanischen Bestien. Ein Mädchen hatte sichtlich Angst und war sehr unsicher im Umgang mit unseren Huskys. Conni nahm sich Ihrer an und am Ende der Veranstaltung wird sie selbstbewusst mit 7 Huskys alleine im Hundefreilauf sein und alles im Griff haben, vor allem sich selbst. Doch davon wusste sie ja jetzt noch nichts. Also unsere 7 Huskys schossen in die Scheune und stürzten sich wagemutig auf die Hühner, die überraschender weise nicht gackernd und schreien aufflatterten sondern, ganz nach Connis Anweisung ruhig und entspannt die Huskys in Empfang nahmen. Unsere Huskys waren über diese Stille wohl auch selbst etwas überrascht, so das Lotte ganz gegen ihrer üblichen liebevollen Art alle über den Haufen zu rennen, sich sofort in den Modus „Kuscheln im Stroh wie bleede“, begab. 8 Mädels und 7 Huskys selten so entspannt miteinander im Stroh toben und kuscheln gesehen, Wunder geschehen immer wieder auf heiliger Erde in Knobelsdorf . Man Freundete sich sehr schnell an, lernte fleißig die Namen unserer Huskys und alles vollkommen entspannt und ruhig, nur das Gewitter grummelte im Hintergrund.


Sportlich flitzen die Mädels dann wie kleine Huskys mit ihren Reifen übers Feld und um die Strohballen herum, kleine Zickigkeiten waren Nebensache.. Sachsens Mädels zeigten sich wieder mal überaus sportlich und fegten los wie echte Huskys, beeindruckend Sportlich. Da keine Jungs mit waren diesmal, die es zu schlagen galt, musste Vati mit ran, zum Glück gibt es noch sportliche Männer in Sachsen und so setzten die Jungs diesmal wieder die Bestzeit..... Tschackaaaaaaa


Nun ging es über zum künstlerischen Teil der „Geburtstagsparty mit Huskys“ und die Mädels rückten geordnet in die Scheune ein. Das anmalen des Holzhuskys verlief ebenfalls in recht ungewohnt geordneten Bahnen ab. Das Geburtstagskind machte klare Ansagen , wie , was, wo sie den Huskys mit Farbe gestaltet haben wollte und die Mädels liefen wie am Schnürchen zur kreativen Hochform auf. Kleine Ausschreitungen gab es dann doch als sich eine kleine Rebellin der vorgegebenen Ordnung zu widersetzen begannen und etwas Farbe ins Spiel brachten. Dann zogen die Mädels ihre Schuhe aus und jagten so barfuß zur kreativen Höchstleistung aber ohne zu kreischen und für Mädels in dem Alter in unglaublicher Ruhe und Entspanntheit. Eine tickte aus und war das bunte Huhn in der Truppe welches entdeckte das Hände, Arme, Beine und Füße, sowie die Hosen ihrer Freundinnen auch etwas Farbe vertragen konnten. Somit war die epische Farbschlacht wieder im vollen Gange. Und der Himmel grollte düster , die Mama schaute besorgt.......Aber alles läuft nach Plan im Schlittenhunde Kombinat Knobelsdorf


Also, Mädels ab ins Hundehaus, die Huskys gemeinsam anziehen und ab geht die Post, denn bei Sonnenschein kann jeder. Conni weiht die Mädels ein, in die Kunst wie man Schlittenhunde und ein Harness/Geschirr so zusammen verbindet, das man sich dabei nicht verknotet, die Mädels lernen schnell. Jeder fand schnell wieder seinen Lieblingshusky und zog ihn nahezu professionell an. Die Huskys sind schlau wie die Füchse und haben die Mädels schon lange um den Finger gewickelt. Dann Tür auf vom Hundefreilauf und Kinder und Huskys fliegen gemeinsam der Gewitterwolke entgegen. Die Hunde laufen sich warm, toben über die Wiese und die Kinder hinterher um sie wieder einzufangen und vor den Schlitten zu spannen. Ein klarer Zuruf von uns würde auch reichen und unsere Huskys vom Schlittenhunde Kombinat Knobelsdorf, würden sich dann auch von alleine neben die Leine legen vor dem Trainingswagen. Doch die Kinder über die Dorfwiese von Knobelsdorf unseren Huskys hinterher rennen zu sehen um sie einzufangen und dann anzuspannen, hat auch was. Dann ist das Wunder geschehen alle Huskys sind angespannt und liegen ruhig vor dem Trainingswagen wobei unsere Huskys eher die Kinder angespannt haben als umgedreht. Dann nehmen zwei Kinder auf den Trainingswagen platz und gemeinsam fahren wir der schwarzen Gewitterfront entgegen. Und das ist der Teil vom jedem Kindergeburtstag mit Huskys in Knobelsdorf bei dem die Kids immer alle ausflippen, aber das ist heute das erste mal bei Regen. Den Hunden gefällt die Regenschlacht , die Mädels fanden es erst ungewöhnlich doch dann hatte es auch für die Kids ihren Reiz und so jagten wir durch den Regen und am Horizont grummelte das Gewitter. Als wir alle durchnäßt vom Regen aber Happy waren , schüttelten sich die Huskys ihr Fell einfach wieder Trocken und wir schafften die Kids schnell ans warme Lagerfeuer. Weil Mädels und Kälte harmoniert für gewöhnlich nicht ganz so gut...Und bei Marshmellow und gebrutzelten Wienern am Stock über dem Feuer wurde es allen schnell wieder warm und die Sonne lachte auch wieder.


Und auf einmal aus der kalten fragte mich das Mädchen das vorher schon echte Angst vor so viel Huskys hatte und der jede zu nahe Huskynase am Anfang unangenehm war, ob sie denn in den Freilauf gehen könnte, zu unseren Huskys.......... allein!!!??----- Ich schaute sie an und fragte sie erstaunt..... „ALLEINE“? hattest du nicht vorhin noch etwas Angst vor Huskys,.. sie lachte nur noch verschmitzt---- Aber klar doch Conni hatte es ihr ja offensichtlich wieder einmal ganz einfach erklärt und da wir unseren Huskys vertrauen können „Ja“, klar doch kannst du gerne alleine in den Freilauf gehen zu unseren 7 Huskys ......? Das Conni´s Therapie ( Tierheilpraxis Köhler ) so schnell anschlug war selbst mir jetzt gerade etwas unheimlich, das Conni gut ist im Umgang mit Tieren und Kindern keine Frage. Doch selbst ich schaute jetzt etwas verwundert und ungläubig in Richtung Hundefreilauf, wie das anfängliche ängstliche Mädchen jetzt selbstsicher Richtung Hundehaus marschierte „ALLEINE“. Das Tor öffnete und mit einem selbstbewussten klaren Kommando –-„ step back“--- unseren Huskys zu verstehen gab, was hier jetzt Sache ist. Unsere Huskys verstanden die klare Ansagen und ließen das Mädchen ohne zu drängeln in den Freilauf hinein. Und nun sah man wie die Kleine, Connis Ratschläge 1 zu 1 umsetzte und unsere Huskys klar im Griff hatte. Mit selbstbewusster Stimme und klarer Körpersprache sagte sie den Huskys wie weit sie gehen durften und wann es ihr zu viel oder zu eng wurde, unsere Huskys verstanden ihre klaren Ansagen , wunderten sich vielleicht sogar, so wie ich, darüber das aus dem anfänglich ängstlichen Mädchen jetzt eine kleine selbstbewusste Hundeversteherin geworden war...........Knobelsdorfer Erde ist heilig und hat wahrlich magische Kräfte---- Happy Trails